PicApport ist ein weiterer Dienst, den wir zur Verwaltung verwenden - genauer gesagt für Fotos. Bedingt durch unsere Vereinsprojekte und Veranstaltungen entstehen pro Jahr viele hundert Fotos. Bekanntlich sagen Bilder mehr als Worte.

PicApport ist zwar leider nicht quelloffen, dafür aber kostenfrei verfügbar und mit einer Community dazu. Vereinen dürfen im Sinne einer nichtkommerziellen Nutzung ohne Gebühr verwenden. Es wird von Contecon entwickelt und ist seit etlichen Jahren in der steten Weiterenwicklung. Mit PicApport lassen sich Fotos effizient verwalten. Denn ähnlich wie bei Akten kann man Fotos in der Regel nicht zur einem Zweck, d.h. einem Ordner zuordnen. Besser ist deshalb das Einordnen von Fotos mit Hilfe von Stichworten, Titeln, Bewertungen, Geokoordinaten, Datumsstempeln und anderen Attributen. All dies lässt sich mit PicApport schnell konfigurieren, sodass das spätere Wiederfinden und Teilen von Fotos kein Problem mehr ist. Es lassen sich Bildergalerien teilen, Standorte früherer Fotoserien auf der Karte anschauen oder Slideshows erstellen.

So ist der Dienst ein schneller Begleiter auch in der Werkstatt. Beispielsweise nutzen wir es zusammen mit unserer PeerTube-Instanz, um das Projekt Precious Plastic (Plastefüchse) auch in bewegtem Bild und Ton zu dokumentieren. Erst kürzlich halfen die vielen Schnappschüsse bei der Reparatur unseres Schredders, da wir auf frühere Zwischenstände zurückgreifen konnten - und das ohne langes Suchen. Wir betten je nach Bedarf PicApport Gallerien in unsere Website-Dokumentationen ein.

Ein interaktives PicApport Beispiel

PicApport auf dem Smartphone

PicApport für Android

  • No labels